Aktuelles

EBITSCHenergietechnik ist Preisträger im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ 2012

Seit 2006 wird der Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit der Deutschen Bank durchgeführt. Am Montag, 14. Mai 2012, überreichte Dietmar Amend, Marktgebietsleiter Firmenkunden der Deutschen Bank Franken, die Auszeichnung als „Ausgewählter Ort 2012“ an Horst Ebitsch.

„EBITSCHenergietechnik wurde aus über 2.000 Bewerbern im Jahr 2012 ausgewählt. Ich gratuliere Ihnen zu diesem Preis“, sagte Amend und betonte die wichtige Rolle des Mittelstandes für die deutsche Wirtschaft. Ziel der Initiative sei es, auch die Projekte und Entwicklungen kleinerer Unternehmen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Prämiert wurde der SaisonWärmeSpeicher SE30, der seit Kurzem unter dem Namen 2Max weiterentwickelt und verkauft wird. 2011 erhielt das Produkt den „Bayerischen Staatspreis für Innovation“, den „Oberfränkischen Innovationspreis“ und den „Erfinderpreis des oberfränkischen Handwerks“ für das Gesamtkonzept solarAKTIVhaus.

100 Prozent Heizkosten sparen

Was macht den 2Max so besonders? Er speichert die sommerliche Wärme und gibt sie in der kalten Jahreszeit wieder ab. Durch den horizontalen Einbau benötigt er bei Erdeinbau unter oder neben dem Haus keinen Platz, kann aber auch in einem Kellerraum eingebaut werden. Alles zum Betrieb Notwendige ist integriert, ein eigener Technikraum im Haus entfällt. „Der 2Max ist ein Plug&Play‐System. Sämtliche Technik ist bereits enthalten, das vollständige System wird fertig zum Kunden geliefert und eingebaut“, erklärt Horst Ebitsch. Die wirkungsvolle Schichtenspeicherung in den zwei Kammern des 2Max stellt neben der Heizung auch das Brauchwasser, etwa für die Dusche, bereit. Realisiert wird dies über eine Frischwasserstation, so dass jederzeit hygienisch einwandfreies Wasser zur Verfügung steht. Der 2Max ist daher nicht nur ein Wärmespeicher mit zwei Kammern, sondern ein komplettes solares Heizsystem, kann aber mit einem Heizkessel kombiniert oder erweitert werden.

Als Material setzt EBITSCHenergietechnik auf GFK (Glas‐Faser‐Kunststoff). Es hat eine um 80 Prozent geringe Wärmeleitfähigkeit als Stahl, was wesentlich kleinere Standverluste zur Folge hat und eine perfekte Temperaturschichtung ermöglicht. Zudem besteht keinerlei Rostgefahr, wodurch eine drucklose Ausführung möglich wird. Das Gewicht beträgt ca. zwölf Prozent dessen eines Stahltanks, was die Transport‐ und Einbaukosten deutlich senkt.

Die enthaltene netzwerkfähige Steuerung erlaubt zu jeder Zeit Zugriff zu Fernsteuerung und Ferndiagnose per Computer oder Smartphone. Sie zeichnet automatisch alle Prozessabläufe innerhalb des Speichers auf und gibt damit Einblick in den momentanen Speicherzustand. Weitere technische Highlights sind außerdem das eigens entwickelte Multi‐Wege‐Ventil und die Verwendung nur einer einzigen Pumpe.

Zukunftsweisendes System für Neu‐ und Altbau

Viel Wert legt EBITSCHenergietechnik auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des 2Max. Er eignet sich nicht nur für Neubauten, sondern kann auch in bestehende Häuser eingebaut werden, zum Beispiel im Garten (Erdverlegung) oder in einem Nebengebäude (oberirdischer Einbau).

Dass dieses Konzept funktioniert, zeigt EBITSCHenergietechnik im eigenen Musterhaus, dem solarAKTIVhaus, in Breitengüßbach, nur wenige Kilometer von Zapfendorf und Bamberg entfernt. Seit 2009 ist es „in Betrieb“, zudem wurden einige weitere Häuser damit ausgerüstet.

Messetermine 2012:

13.06.‐15.06. Intersolar Europe, München
20.09.‐22.09. KLIMAENERGY, Bozen
13.11.‐14.11. Bauhaus.Solar Messe, Erfurt

Bilder zum 2Max Wärmespeicher und zur Preisverleihung:

Kellereinbau: Vorher (oben)
und nachher (unten).
Transport (oben)
und Erdeinbau (unten).
Bilder von der Preisverleihung
am 14. Mai 2012.

Die Bilder können Sie gerne in hoher Auflösung bei uns anfordern.

Google Translator

Solarworld_zertifiziert

zfp-ebitsch_2015_150x150

Energy Award 2013

Energy Award 2013
EBITSCH Energietechnik GmbH
ausgezeichnet mit dem Energy Award 2013

CO2-freie Webseite

Strato CO2-freie Webseite

Logo