Einbau ins Haus

Die Pellets werden mittels Tankwagen angeliefert und in den Lagerraum eingeblasen. Diese Tankwagen verfügen über einen Pumpschlauch mit max. 30 m Länge. Der Pelletslagerraum (bzw. die Befüllkupplungen) soll daher max. 30 m von der Hauszufahrt entfernt sein.


Pellet Lagerraum


Wenn möglich, sollte der Pelletslagerraum an eine Außenmauer angrenzen, da die Befüllstutzen von außen zugänglich sein müssen. Bei innen liegendem Lagerraum müssen die Einblas- und Abluftrohre bis an die Außenmauer geführt werden. (Achtung – Bestimmungen des Brandschutzes beachten!)

Der Heizraum sollte ebenfalls an eine Außenmauer angrenzen, weil dadurch eine direkte Be- und Entlüftung des Heizraumes möglich ist. Bei innen liegendem Heizraum muss ein Lüftungsrohr (mind. 200cm² ) bis an die Außenmauer geführt werden. Siehe auch Einbaubeispiele.

Wie groß muß der Pellets-Lagerraum sein?

Grundsätzlich sollte der Pelletslagerraum länglich-rechteckig sein, wobei die Raumbreite; wenn möglich; 2,0 m nicht übersteigen soll z. B.: 2 m x 3 m oder 1,8 m x 3,2 m etc. Je schmäler der Raum ist, desto weniger “Leerraum” bleibt.

Schnitt durch ein Pelletlager

Die Größe des benötigten Lagerraumes hängt von der Gebäudeheizlast ab, sollte jedoch so groß gewählt werden, dass eine Jahresbrennstoffmenge (= ca. 5.000 bis 6.000 kg für ein Einfamilienhaus bis 150 m²) eingelagert werden kann. Berücksichtigt man das nicht nutzbare Raumvolumen, so ergibt sich folgende Faustregel: pro 1 kW Heizlast = 0,9 ccm³ Lagerraum (inkl. Leerraum)


Beispielrechnung

Einfamilienhaus mit einer Heizlast von 15 kW = 5.800 kg Pellets / Jahresbedarf

15 kW Heizlast x 0,9 m³ = 13,5 m³ Lagerraumvolumen (inkl. Leeraum)
13,5 m³ : 2,5 m (Raumhöhe) = 5,4 m² Lagerraumfläche
(Mindestgröße von 6,0 m² (2 x 3m)
sollte jedoch nicht unterschritten werden.)
= 10 m³ nutzbarer Rauminhalt
= 6.500 kg Pellets ( 1m³ Pellets = ca. 650 kg)

Schrägboden:

Damit der Pelletslagerraum auch vollständig entleert wird, empfehlen wir, im Lagerraum einen Zwischen-Schrägboden einzubauen.

Pellet Schrägboden


Einbaubeispiele

Die robuste Lösung

Ein Knickschneckensystem erschließt problemlos große Pelletslager mit Vorräten für über ein Jahr. Es eignet sich für Lagerräume oder auch Sacksilos, die direkt an den Heizraum angrenzen. Die Holzpellets werden schonend, sauber und geräuscharm zum Kessel transportiert.

Die vielseitige Lösung

Das Saugfördersystem eignet sich zum Pelletransport über Strecken bis zu 25 m oder auch bis zu 3m in der Höhe. Auch hier werden Holzpellets meist mit einer Raumentnahmeschnecke aus dem Pelletslagerraum dosiert gefördert.

Der weitere Transport der Pellets bis zum Kessel erfolgt dann über einen flexibel montierbaren Saugschlauch. Der Kessel kann dadurch im Heizraum frei positioniert werden. Damit bietet sich das Saugsystem (z.B. auch in Verbindung mit einem Sacksilo oder Erdtank) auch dann an, wenn die Entfernung zwischen Kessel und Pelletslager zwar kurz, die Lage der Räume zueinander jedoch ungünstig ist.

Die kompakte Lösung

Besonders kompakt und kostengünstig heizt man mit nebenstehendem Vorratsbehälter.

Mit einem Volumen von etwa 400 l (entspricht ca. 260 kg) kann damit der 15 kW Kessel auch im Winter oft 3 - 4 Wochen lang ohne Nachfüllen vollautomatisch betrieben werden.

Für einen erhöhten Komfort kann der Vorratsbehälter nachträglich auch mit einem Saugsystem zur automatischen Pelletszufuhr nachgerüstet werden.

ÖkoFEN Heizzentrale - die Komplettanlage

Sparen Sie Zeit und Platz

Die ÖkoFEN Heizzentrale ist die optimale Lösung für Gebäude ohne Keller, Reihenhäuser etc. Die Heizzentrale ist anschluss-fertig installiert, wird mittels Kranwagen angeliefert und ist in wenigen Stunden betriebsbereit.

Und so einfach geht´s:

Ökofenzentrale

  • Streifen- oder Flächenfundament betonieren und Verbindungsleitungen vorbereiten (Vorlauf, Rücklauf + Elektroanschluss)
  • Anlieferung der Heizzentrale
  • Anschluss der Verbindungsleitung
  • Inbetriebnahme

Die bereits 18 000 fach bewährte Pellematic Heizung von ÖkoFEN ist das Herzstück der Heizzentrale. Vom Gewebetank werden die Pellets mit Hilfe einer Schnecke automatisch zum Kessel transportiert.

Durch diese Kombination aus Pellematic-Heizung und dem flexilo Gewebetank beinhaltet die Heizzentrale modernstes ÖkoFEN Know How.

Ökofen plus Tank

  • anschlussfertig geliefert
  • komplette Heizungsanlage (Heiz- und Lagerraum)
  • Platzersparnis im Gebäude
  • Ausführungsvarianten links oder rechts möglich

Gestaltungsmöglichkeiten Heizzentrale

Gestalten Sie ihre Heizzentrale passend zur Umgebung und frei nach Ihren Wünschen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt!

 


Google Translator

Solarworld_zertifiziert

zfp-ebitsch_2015_150x150

CO2-freie Webseite

Strato CO2-freie Webseite

CIMG8865-k.jpg